Telefon: 0228 / 619 966-23
Ganzheitliche medizin

Spezielle Diagnostik- und Heilverfahren

In unserer Praxis für integrative Medizin bieten wir ein umfassendes Spektrum medizinischer, naturheilkundlicher und umweltmedizinischer Untersuchungen und Therapien an.

Unsere Sprechstunden ermöglichen die ganzheitliche Behandlung von Augen-, Allgemein- und Zahnerkrankungen, mit einem umfangreichen Spektrum in Diagnostik und Therapie. Sie eröffnen neue Perspektiven in der Therapie, reduzieren Nebenwirkungen der konventionellen Therapieweisen und fördern ganz nebenbei die gesamtkörperliche Gesundheit.

Um Aussagen über das vegetative Nervensystem des Patienten treffen zu können, steht am Anfang jeder Behandlung eine fundierte zeitintensive Befundung und Diagnostik nach ganzheitlichen Gesichtspunkten.

Wir verwenden in unserer Praxis ein 5 Säulen Programm aus dem Bereich der Regulationsmedizin. Auf dessen Grundlage werden nach Auswertung der verschiedensten medizinischen Parameter wertvolle Hinweise über das Regulationsverhalten des Patientenorganismus vorliegen. So können kontrolliert die verschiedensten Therapien, individuell angepasst, gezielt zur Anwendung kommen.

1. VNS-Analyse

Das Vegetative Nervensystem (VNS) mit seinen beiden Hauptnerven Sympathikus und Parasympathikus, auch Vagus genannt, ist eine übergeordnete Steuerzentrale im Körper, welche untergeordnete Prozesse und alle Vitalfunktionen wie Blutdruck, Atmung, Herzfrequenz, Immun-, Hormon- und Verdauungssystem, Energiebereitstellung, etc., steuert und reguliert.

Die VNS Analyse misst über die Herzfrequenzvariabilität (HRV) das vegetative Nervensystem und zeigt einfach, schnell und weltweit wissenschaftlich anerkannt, wie unser vegetatives Nervensystem (VNS) reguliert und funktioniert und lässt so Aussagen über den Gesundheitszustand zu.

2. Regulationsthermografie

Die Computer-Regulationsthermographie ist eine der besten Methoden, um eine sichere Diagnostik des autonomen Nervensystems zu erreichen. Dadurch können Störungen in der Regulationsfähigkeit von Organen, Nerven, dem Bindegewebe und der Lymphe sicher aufgedeckt werden.

Diese Ergebnisse ermöglichen eine umfassende Beurteilung der Ursachen bestimmter Krankheitsbilder. Das bietet eine exakte Grundlage für die Planung der Therapie. Der Erfolg der Therapie kann ebenfalls mit der Regulationsthermographie im Behandlungsverlauf kontrolliert werden.

3. Biotonometrie

Mit der Biotonometrie lässt sich in objektiven Zahlenwerten - unabhängig von den subjektiven Empfindungen und Gefühlen des Patienten - feststellen, inwieweit das vegetative (unwillkürliche) Nervensystem in der Lage ist, die Funktionen der Organe und seiner Regelsysteme zu steuern.

Der körperlich-seelische Zustand des Patienten lässt sich mit Hilfe der biotonometrischen Messungen vor und nach der Behandlung erkennen.

Das bedeutet, dass heilkundliche Methoden wie z. B. Massagen, Injektionen, Infusionen und Eigenblut-Behandlungen bis hin zur Einnahme von Tropfen und Tabletten auf ihre individuelle Wirkung im Organismus des Patienten geprüft werden können.

4. Meridian-Diagnostik - Prognos Analyse System

Mit Hilfe der Meridian-Diagnostik anhand der PROGNOS®-Mess- Technologie wird ein Status über die "energetische" Grundversorgung bzw. die Funktionstüchtigkeit des Meridiansystems erstellt und mögliche Schwachstellen werden deutlich und reproduzierbar aufgezeigt.

Mittels ausführlicher zusätzlicher Messreihen werden die Ursachen diffuser Krankheitsbilder und chronischer Leiden erkannt. Durch die dynamischen Veränderungen der elektromagnetischen Eigenschaften des Meridiansystems erkennen wir Erkrankungen, bevor Zellschädigungen Symptome verursachen und Laboranalysen Auffälligkeiten anzeigen.

5. Störfelddiagnostik

Störfelder, auch neuromodulative Trigger genannt, sind chronische, stumme Entzündungen, die das Immunsystem schwächen und eine Fernwirkung haben.

Ein Störfeld kann auch dazu führen, dass der Organismus auf eine Regulationstherapie, wie zum Beispiel Akupunktur, Homöopathie, Neuraltherapie, etc., nicht anspricht.

Das bedeutet, dass man bei einer Therapieresistenz oder einem Therapiehindernis immer auch nach einer chronischen Entzündung im Zahn- Kieferbereich suchen muss, da tote oder wurzelbehandelte Zähne einen Fokus für eine immunologische Unverträglichkeitsreaktion darstellen können.

Bitte beachten Sie:
Einige der hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.